Der VfL geht als Tabellenführer der Kreiliga in die Winterpause !!!

Schmidt Trockenbau Cup

Die Regenschlacht in der Gruppe A

Eine ware Regenschlacht entwickelte sich zwischen den teilnehmenden Mannschaften am Montag. Der Finalist wurde zwischen den Mannschaften des TSV Schönewörde I, dem SV Groß Oesingen I und dem TuS Müden Dieckhorst I ermittelt.

Müden rutschte letzendlich nach dem Elfmeterschießen gegen den SV Groß Oesingen ins Finale.

Die erste Partie des Tages wurde zwischen dem TSV Schönewörde und dem SV Groß Oesingen ausgetragen. Schönewörde wehrte sich wacker, zog letzendlich aber den Kürzen. Oesingen gewann das Spiel durch die Tore von Finn-Malte Müller und Niklas Müller mit 2-0. Schönewörde war aber nicht chancenlos und hatte durch Detlev Dierks den zwischenzeitlichen Ausgleich auf dem Kopf.

Direkt im Anschluss folgte das Spiel zwischen dem SV Groß Oesingen und dem TuS Müden-Dieckhorst. Es entwickelte sich ein schnelles, körperbetontes aber zu jeder Zeit faires Spiel. Nach 45 Minuten stand es 0-0. Im anschließenden Elfmeterschießen entwickelte sich Müdens Keeper mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner.

Im letzen Spiel des Abends zwischen dem TuS Müden/Dieckhorst und em TSV Schönewörde war Letzgenannten die einstündige Pause anzumerken. Müden kam besser in Tritt und ging in der 15 Minute durch Nils Linneweh verdient in Führung. Robert Krüger-Idecke sorgte mit einem sehenswerten Kopfballtreffer für das 2-0.

Der TuS Müden/ Dieckhorst zog somit verdient als Gruppenerster ins Finale ein. Der Gegner wird zwischen dem SV Meinersen, dem TuS Hohne/ Spechtshorn und dem VfL Germania Ummern ausgespielt.